Wir über uns

Der Dienst am Nächsten ist uns Beruf und Berufung gleichermaßen.

Die Sozialstation Raum Oberndorf gGmbH ist Träger der Sozialstation Oberndorf – Fluorn-Winzeln – Epfendorf und der Tagespflege Haus Garni auf dem Lindenhof. Zudem betreibt die Gesellschaft einen Mobilen Menü Service und einen Hausnotrufdienst im Raum Oberndorf.

Seit dem 01.01.2022 hat die Sozialstation Raum Oberndorf gGmbH zudem die Trägerschaft der Sozialstation Dietingen – Rottweil – Wellendingen (ehemals Kirchliche Sozialstation Rottweil unter Trägerschaft der Katholischen Gesamtkirchengemeine Rottweil) übernommen.

Wir sind Mitglied in der Diakonie Württemberg. Seit Gründung der Sozialstation Raum Oberndorf, im Jahr 1978, wollen wir mit unseren Angeboten alten, kranken und hilfsbedürftigen Menschen das Leben im eigenen Zuhause ermöglichen, erleichtern und somit so angenehm wie gestalten.

Die Sozialstation Raum Oberndorf ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH). Gesellschafter sind evangelische und katholische Kirchengemeinden sowie Kommunen aus dem Versorgungsgebiet unserer Gesellschaft. Auch die Katholische Gesamtkirchengemeinde Rottweil gehört nun zu unseren Gesellschaftern.

Durch die Übernahme der Trägerschaft der Sozialstation Dietingen – Rottweil – Wellendingen (ehemals Kirchliche Sozialstation Rottweil) hat sich unser Unternehmen nochmals deutlich vergrößert. Ehemaliger Träger der Kirchlichen Sozialstation Rottweil war die Katholische Gesamtkirchengemeinde Rottweil, die nun als weiterer Gesellschafter der Sozialstation Raum Oberndorf gGmbH hinzukommt. Der Name unserer gGmbH ist deshalb nicht mehr ganz passend, vielleicht werden wir diesen in nächster Zeit noch „ändern“ / anpassen.

Unser Team von rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgt für die Umsetzung unserer von den Grundsätzen der Diakonie geprägten caritativen Arbeit. Unser Einzugsgebiet umfasst die Bereiche Oberndorf, Epfendorf und Fluorn-Winzeln, Rottweil, Dietingen und Wellendingen. Wir decken mittlerweile als einziger Anbieter im Landkreis Rottweil alle Bereiche der ambulanten Hauskrankenpflege in unserem Einzugsgebiet ab und versorgen rund 1.700 Klientinnen und Klienten mit unseren Angeboten und Dienstleistungen. Essen auf Rädern, hauswirtschaftliche Versorgung, Pflege und Behandlungspflege, sowie einen Hausnotrufdienst stehen als Angebote in unserem Portfolio.

Miteinander – füreinander

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir bisher keine unbesetzten Stellen haben – JA genau, wir haben genügend Pflegefachkräfte. Wir sind ein innovatives, komplett digitalisiertes und teilweise schon elektrifiziertes Pflegeunternehmen mit flachen Hierarchien und einer top Ausstattung. Wir zahlen übertariflich, haben eine ganz geringe Fluktuation und einen sehr geringen Krankenstand – und somit sehr stabile Dienstpläne. Wir können in der Regel jedem, der unsere Hilfe braucht, diese auch kurzfristig anbieten. Eine im April 2022 durchgeführte Mitarbeiterumfrage, an der 95 unserer rund 130 Mitarbeiter*innen freiwillig und anonym teilgenommen haben, zeigt objektiv, dass wir ein sehr guter Arbeitgeber sind.  95% unsere Mitarbeiter*innen haben angegeben, dass unsere Organisation Ihnen das Gefühl gibt, dass Ihre Arbeit sehr wichtig ist und dass Sie im Arbeitsalltag genügend Zeit haben, um Ihrem Pflegeverständnis gerecht zu werden.

Als neuer Träger möchten wir der Sozialstation Dietingen – Rottweil – Wellendingen mit unserem bewährten Konzept wieder zur alten Stärke zurückverhelfen. Gemeinsam wollen wir getreu unserem Leitbild Miteinander & Füreinander da sein, Synergieeffekte nutzen und vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklungen verlässlicher Anbieter im Bereich der ambulanten Versorgung im Landkreis Rottweil sein und bleiben.

Unsere Werte

Das Wohlergehen jedes Einzelnen steht im Vordergrund unserer Tätigkeit. Unsere qualifizierten Mitarbeiter erkennen auf der Grundlage ihrer Erfahrung, welche Hilfeleistungen notwendig und sinnvoll sind und entwickeln ein individuelles Betreuungskonzept. Dabei berücksichtigen sie die Wünsche und Bedürfnisse der Betroffenen ebenso, wie die Sorgen und Anliegen der Angehörigen.
Unsere Gesellschaft ist Teil eines umfassenden Netzwerkes sozialer Vereine und Gruppierungen und erhält finanzielle Unterstützung von den örtlichen Krankenpflegefördervereinen.

Wenn Sie mehr über unsere Geschichte erfahren möchten, schauen Sie auf der Seite „Geschichte“ vorbei. Oder lernen Sie unser Leitbild kennen.